Individuelle Softwarelösungen B.F.S. software Logo
B.F.S. Rohr ist in der Ur-Version für die Firma Butting Schwedt auf der Baustelle einer Papierfabrik 1994 entstanden.
Über die Jahre wurde es bei verschiedenen Kunden und Baustellen eingesetzt.
Im Jahre 2009 wurde der Einsatz durch die Firma Schrader bei der RWE-Kraftwerksbaustelle Neurath beschlossen und die Software erfuhr dort deutliche Weiterentwicklungen und diente der Überwachung, dem Controlling der Baustelle, es wurden diverse neue Module erstellt, wie z.B. Überwachung der Schweißnähte mit Schweißerstatistiken, Prüfstatistiken, Progress, Man-Powerplanung etc. etc..
Die Baustelle wurde im Spätsommer 2011 auf Basis unserer Software abgerechnet.
Zum Ende der Baustelle verwaltete die Software über 33.000 Schweißnähte, 25.000 dazugehörige Prüfungen sowie deren Ergebnisse und über 60.000 Stücklisten-Einzelpositionen in 3.000 Stücklisten.
Die Vorteile für den Kunden waren ein taggenauer Überblick über das Geschehen, eine deutliche Personaleinsparung im Verwaltungsbereich und die schnelle Abrufbarkeit ( meist innerhalb weniger Sekunden ) unzähliger Listen und Übersichten nach auszuwählenden Vorgaben.

mpp3 Aufgrund dieser Referenz durften wir 2011-2013 bei der e-on- Kraftwerksbaustelle Maasvlakte ( Hafen Rotterdam ) für die Firma MCE Energietechnik ( jetzt Etabo ) tätig werden und es wurden diverse Weiterentwicklungen geliefert.
So gibt es aktuell auch eine Überwachung der Gerüstkosten und eine verfeinerte Manpower-Planung nach Personalarten.
Das Projekt wurde dann durch die Firma AKB mithilfe unserer Software fortgeführt und schließlich durch deren Auftraggeber Hitachi power systems vervollständigt - auch hier ist B.F.S. Rohr (Projektmanagement) zum Einsatz gekommen und erfuhr regelmäßig Anpassungen und Erweiterungen bis Anfang 2014.


Von März 2014 bis Ende 2015 waren wir für das Projekt Kusile power station in der Provinz Mpumalanga, Südafrika mit unserem Projekt-Management-Paket tätig.
Aufgrund der guten Erfahrungen in den Niederlanden durften wir den Auftraggeber Mitsubishi Hitachi Power Systems Africa beim Controlling des Projektes unterstützen.
Die Software wurden in großen Teilen übersetzt und es konnten deutsch- und englischsprachige Mitarbeiter im Team arbeiten.

Ab Sommer 2017 wurde B.F.S. project für ca. ein Jahr als Controlling- und Abrechnungswerkzeug auf der Baustelle der einer neuen Papiermaschine bei der LEIPA im Werk Schwedt durch die Firma Gothe eingesetzt. Es wurden über 35.000 Einzelpositionen verwaltet und abgerechnet.

Ab November 2018 wird das Produkt für die Abrechnung der Firma Gothe auf der Baustelle der Papierfabrik Koehler in Kehl eingesetzt.
B.F.S. webdesign 2013